You are currently browsing the tag archive for the ‘Kritik’ tag.

Twitter regt sich mächtig auf: Der Bericht sei unfair, verzerrend, gar böse und gemein, so der Tenor. Phillip Mißfelder, der sich in dem Bericht über eine Konkurrenzpartei so äußert, wie er es wohl mit jeder anderen Partei auch machen würde, und wie die Piraten es tagtäglich über die anderen Parteien tun, ist sowieso #fail und #inkompentent, so wird überall behauptet.

Was war geschehen? Die ARD hat einen Bericht über den Bundesparteitag der Piratenpartei im Hamburg gesendet, die ach-so-internetaffine und fortschrittliche Community schon im Vorfeld ganz feuchte Höschen aufgrunde der Tatsache bekommen, dass sie in einem Medium gefeatured werden, dass sie eigentlich für überholt halten und ablehnen (man mag da erstmal stoppen und ein „Häh?“ äußern, wenn man das Spielchen noch nicht kennt) und weil der böse JU-Mensch in dem eigentlich doch sehr fairen Bericht sagt, dass die Piratenpartei „nur populistische Dinge“ fordere, sollen er und überhaupt die komplette ARD inkompentent sein. So zumindest glauben die wieder einmal natürlich gar nicht stammtischmäßig agierenden Twitter-User, die in ihrer kleinen Welt um sich selbst kreisen. Achten sie doch bitte mal darauf, wer in dem Bericht tatsächlich das #Fail-Interview des Jahres gibt:

„Also ich denke, wir werden, wenn wir größer werden, uns noch um andere Punkte kümmern.“ – „Zum Beispiel?“ – „Äähm… Ja, es geht dann wahrscheinlich… weiß ich doch nicht.“

Ein paar Tipps: Wirtschaft, Innere Sicherheit, Verteidigungspolitik, Arbeitsmarkt, Verkehr, Sozialsystem. Schonmal was von gehört? Macht ja nix. Hauptsache man kennt sich aus mit Youtube, Facebook und Co.

Advertisements